FAS-320/2/20 Verweigerung und grenzüberschreitendes Verhalten


Keine Informationen verfügbar.
Verweigerung und grenzüberschreitende Verhaltensweisen gehören inzwischen in beinahe allen sozialen Bereichen zum pädagogischen Alltagsgeschäft. Im Umgang mit diesen Verhaltensweisen entstehen häufig besonders herausfordernde Situationen, die sowohl aufseiten der Klienten*innen als auch der Helfer*innen zu Rat- und Hilflosigkeit sowie Überforderung führen können.
Auf der Suche nach einem adäquaten Lösungsrezept wird dann häufig die Erfahrung gemacht, dass altbewährte pädagogische Interventionen nicht zu einer Beruhigung der Situation führen, sondern die Helfer*innen immer wieder an fachliche und persönliche Grenzen stoßen, die eine weitere Eskalation im Umgang mit den Klienten*innen verursachen.
Verweigerung und grenzüberschreitende Verhaltensweisen sind oft Ausdruck von emotionaler Not oder unerfüllten Bedürfnissen, die von den Klienten*innen dann nur noch in Form von Aggression, Grenzüberschreitung oder latent aggressiver Passivität kanalisiert werden können. Anstelle von allgemeingültigen Rezepten werden in dem zweitägigen Seminar auf Grundlage der emotionalen Entwicklungsstufen und neuropsychologischer Erkenntnisse Verstehens- und Herangehensweisen erarbeitet.
Diese helfen, verweigerndes und grenzüberschreitendes Verhalten zu entschlüsseln, und ermöglichen das Ableiten und Entwickeln individueller Interventionsmuster. Anhand von Fallbeispielen der Teilnehmer*innen werden derartige Verstehens- und Herangehensweisen erprobt und geübt.

  • Definition der Begrifflichkeiten

  • Ki Balance Conflictmanagement und DEKIM-Konzept

  • Biografische Erkenntnisse im Rahmen der Anamnese und Angehörigenarbeit

  • Stressphysiologie und psychoneurologische Grundlagen von Verhaltensmustern

  • Selbstmanagement in Anspannungssituationen

  • Emotionales Entwicklungsstufenmodell (A. Dosèn) und Störungen der emotionalen Entwicklung

  • Bindungsstörungen aus neurophysiologischer Perspektive


Hinweis: Dieses Seminar ist ein Angebot der Diakonie Akademie de La Tour.
Keine Informationen verfügbar.
Datum:Beginn:Ende:Ort:
31.03.202009:0017:00Feldkirchen
01.04.202009:0017:00Feldkirchen
Status: Geplant
Kosten: 0,00 €
Selbstkostenbeitrag: 50,00 €
Max. Anzahl Teilnehmer: 3
Anmeldung zum Kurs als: