FAS-712/00/20 Praktischer Umgang mit dem Adressregister und GIP


Keine Informationen verfügbar.
GeoGIP ist die Verknüpfung zwischen dem Adressregister und dem österreich weit einheitlichen Verkehrsreferenzsystem GIP.
GeoGIP ist die Verknüpfung zwischen dem Adressregister und dem österreichweit einheitlichen Verkehrsreferenzsystem GIP.
staltung gibt einen Überblick darüber, warum Gemeindestraßen, Gemeindestraßennamen und Adressen in digitalen Systemen gepflegt und gewartet und die Verknüpfungen mit den Adressen evaluiert werden müssen. Pendlerrechner, ZMR, Einsatzleitzentralen und andere Basisservices brauchen als Grundlage eine aktuelle Adresse und aktuelle Wegeinformationen.

GeoGIP ist eine Applikation des österreichischen Adressregisters, die vom Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) zur Verfügung gestellt und in den Gemeinden betrieben wird.
Neben dem Überblick wird der Umgang mit dem Adressregister, dem GeoCodierungsclient und GeoGIP anhand von speziellen Beispielen geschult.

  • Information: Verknüpfung Adressregister mit dem Verkehrswegenetz GIP (Graphenintegrationsplattform Österreich)

  • Wie wird die Adresse korrekt eingetragen?

  • Umgang mit Spezialfällen, z. B. ein Grundstück – 2 Gebäude

  • Welche Bedeutung hat die Zufahrtsadresse (vormals Grundstücksadresse): automatische und manuelle Bearbeitung

  • Worauf ist Acht zu geben bei der Vergabe von Gemeindestraßennamen

Keine Informationen verfügbar.
Datum:Beginn:Ende:Ort:
18.03.202008:3012:00Klagenfurt am Wörthersee
18.03.202013:0016:30Klagenfurt am Wörthersee
Mandl-Mair Irmgard Dipl.-Ing.
Rabl Gunther DI
Status: Geplant
Kosten: 110,00 €
Selbstkostenbeitrag: 0,00 €
Max. Anzahl Teilnehmer: 11
Anmeldung zum Kurs als: